Seite drucken
 

19.01.2012:

Dürkopp Adler auf der Heimtextil 2012

Heimtextil 2012: Ausstellerplus und rund 70.000 Besucher sowie Top-Zufriedenheit mit Kontakten und Orders

Die Heimtextil 2012 hat am Samstag mit qualitativ sehr guten Ergebnissen abgeschlossen. Mit 2.634 Ausstellern aus 61 Ländern, erlebte eine gestiegene Zahl von Wohn- und Objekttextilherstellern (+2,4 Prozent) ihren Messeauftakt in bester Branchenstimmung: „Die Besuchsfrequenz von Entscheidern, die Qualität der Kontakte und die Ordertätigkeit sowie die Zahl neuer Geschäftskontakte auf der Heimtextil haben die Austeller überzeugt“, fasst Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt, die Aussteller-Voten zum Messeerfolg zusammen. Insbesondere die inländischen Aussteller bewerteten das Ergebnis ihrer Messeteilnahme zu 84 Prozent als erfolgreich und sehr erfolgreich – im Vorjahr waren es noch 77 Prozent.  Noch einhelliger war die Zufriedenheit bei den Besuchern, von denen ganze 92 Prozent zufrieden bis sehr zufrieden waren mit dem Ausstellerangebot und dem Messeverlauf.
 
Martin Auerbach, Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Heimtextilien-Industrie, Wuppertal, fasst für die inländische Industrie zusammen: „Die Heimtextil 2012 ist für unsere Mitglieder und die gesamte Branche eine rundum überzeugende Veranstaltung gewesen. Als Branchenpremiere hat sie – mehr noch als im Vorjahr – dem Gros der Aussteller ein Plus an Neukontakten, Innovationen und Vertragsabschlüssen verschafft. Das wird uns in diesem Jahr nachdrücklich motivieren. Die Heimtextil hat qualitativ weiter gewonnen.“
 

Auch für Dürkopp Adler war die Heimtextil ein gelungener Start in das Jahr 2012. Auf einem 20qm Stand wurden erfolgreich acht innovative nähtechnische Lösungen für Inneneinrichtung sowie für Wohn- und Objekttextilien präsentiert. Im Mittelpunkt stand diesmal eine 70cm lange schwere Zweinadel Nähmaschine aus dem M-Type Baukasten. Ein Großteil der Besucher der Heimtextil ist erfahrungsgemäß eher aus der Einkaufs- oder Kreativabteilung von Unternehmen. Dort ist man dann natürlich besonders begeistert von den modernen Produktionsmöglichkeiten.

Wegen den unterschiedlichen Wünschen der Fachbesucher wurden neben der Spitzentechnik auch typische Handwerker Maschinen wie die Klasse 267 gezeigt. Das Interesse war dementsprechend breit gestreut. Michael Baumann von Dürkopp Adler bemerkte: „Erstaunlich für uns war der Andrang von Besuchern auch aus dem europäischen Ausland. Bedingt durch die Krise in vielen Ländern hatten wir eigentlich mit einem deutlichen Rückgang der europäischen Besucher gerechnet. Aber die internationalen Kunden haben sich die Chance nicht entgehen lassen, sich umfassend zu informieren und haben dadurch auch zum ersten Mal mit unserer Marke Kontakt bekommen“.

Das bestätigt den Trend der Heimtextil als Leitmesse für dieses Marktsegment. Vor dem Hintergrund der direkten Verkäufe und Vielzahl der Anfragen steht es außer Frage, dass Dürkopp Adler auch am 9.-12.01.2013 in Frankfurt wieder dabei sein wird.

Weitere Informationen und Details finden Sie auf der Website: www.heimtextil.messefrankfurt.com


Bilder

 
Quelle: http://livinginowl.files.wordpress.com/2012/01/12012012-duerkopp.jpg
Kontakt

Haben Sie Fragen zu diesem Bereich? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Adobe Reader

getacro

Für das Ansehen von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos von der Adobe-Webseite herunterladen können.