Seite drucken
 

25.06.2012:

Hauptversammlung der Dürkopp Adler AG

Dürkopp Adler fährt mit Automotive Nähmaschinen weiter auf Erfolgskurs

Die gute Marktnachfrage für das Geschäftsjahr 2011 setzt sich auch im laufenden Jahr fort .
Auf der Hauptversammlung der Dürkopp Adler AG am 21.06.12 zeichnete Vorstandssprecher Dietrich Eickhoff ein positives Bild über das zurückliegende Geschäftsjahr 2011 und die ersten fünf Monate des laufenden Jahres. Gegen den Trend einer negativen Marktentwicklung, insbesondere in Asien, wird die Dürkopp Adler AG auch in 2012 weiter wachsen.
Marktanteilsgewinne hat das Unternehmen z.B. durch an lokale Märkte angepasste neue Produkte erzielen können. Eickhoff nannte als Beispiel einen Großauftrag des größten chinesischen Automobilzulieferers. Die auf Bekleidungsmaschinen fokussierten Hersteller von Industrienähmaschinen aus China und Asien kämpfen mit einem rückläufigen Markt in China. Eickhoff sprach von einem Marktrückgang von bis zu 30% bedingt durch höhere Lohnkosten in China. Viele Hersteller von Bekleidung geben ihre Aufträge mittlerweile nach Vietnam, Bangladesch und Indonesien sowie in die Einsteigermärkte Myanmar und Kambodscha. Auch Dürkopp Adler wird sich in diesen Ländern entsprechend positionieren und sich mit „Leuchtturm“  Projekten als Lieferant von hochwertigen Industriemaschinen anbieten. „Wir werden der Karawane folgen“ , bestätigte der Sprecher des Vorstandes.
Der Aufsichtsratsvorsitzende Min Zhang (CEO der SGSB Group Co. Ltd., Shanghai) bestätigte, dass die Löhne in China kontinuierlich steigen. Diese Tendenz bietet wiederum für Nähautomation aus dem Hause Dürkopp Adler steigende Chancen, die das Unternehmen nutzen wird.  Der mit 65,49% größte Anteilseigner sieht den Standort Bielefeld als Kompetenzzentrum für F&E der Dürkopp Adler Marken.
Herr Renshun Xu, der Vertreter des zweiten Hauptaktionärs Zoje im Aufsichtsrat, äußerte sich ebenfalls positiv über die Vertriebschancen von automatisierten Nähanlagen. Die Fa. Zoje hat kürzlich mit dem Vertrieb von Nähautomaten der Marke Beisler in China begonnen. Beisler ist mit seinen Nähanlagen speziell für eine automatisierte Hosenfertigung eine weltweit bekannte Größe und gehört seit über zehn Jahren zu dem Bielefelder Unternehmen.
Die Aktionäre zeigten Verständnis, dass die Dürkopp Adler AG keine Dividende ausschüttet. 
 
Zahlen und Fakten:
Umsatz 2011:                    89.500 T€ (Vj. 76.400)
Beschäftigte:                        1.169 (zum 31.12.11; davon in DE 243, CZ 670 und RO 256)
EBIT I/Q 12:                          4.600 T€


Kontakt

Haben Sie Fragen zu diesem Bereich? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Adobe Reader

getacro

Für das Ansehen von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos von der Adobe-Webseite herunterladen können.