Seite drucken
 

01.02.2013:

Dürkopp Adler America, Inc.

Erfolgsgeschichten beginnen oft mit genialen Ideen, manchmal auch durch Zufälle oder Herausforderungen die genutzt werden

Im Fall der DAAI (Duerkopp Adler America Incorporation) fängt sie ganz sicher mit dem Zusammenschluss der beiden Vertriebstöchter von Dürkopp und Adler im Jahr 1991 an. Aber natürlich ist der Erfolg auch immer verbunden mit harter Arbeit, Ausdauer und besonders den Menschen die sich dafür einsetzen.

Das vergangene Jahr 2012 war für die DA Vertriebsgesellschaft eines der besten Jahre seit ihrer Gründung. Hier zeigt sich die breit aufgestellte Kompetenz der 26 Mitarbeiter in Norcross nördlich von Atlanta. In einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld zählt besonders die fachliche Qualifikation bei der Beratung und Betreuung. Über 30 Jahre sind die Mitarbeiter im Schnitt in der Branche tätig. Diese Erfahrung war und ist eine solide Basis für den Erfolg der letzten Jahre.

Besonders die Automobil- und Polsterindustrie mit ihren Nähereien war auch in Zeiten der Abwanderung der Bekleidungsherstellung im Fokus der Vertriebsaktivitäten. Damit war die DAAI ganz entscheidend daran beteiligt Dürkopp Adler als Ganzes mit den Typen 467 und 767 an die Spitze des Weltmarktes bei Premium Polstermaschinen Maschinen zu bringen. Seit der Einführung des M-Type konnte diese Position weiter ausgebaut werden.

Es zeigt sich, das innovative Produktionsmittel nur in Kombination von Beratung, technischem Service und mit einer perfekter Ersatzteilversorgung 100% Erfolg bringen. Dies und eine strategisch orientierte Ausrichtung der Vertriebspolitik mit dem Ohr am Markt und hochmotivierte Mitarbeiter machen die DAAI zu einer der erfolgreichsten Vertriebstöchter. In dem US amerikanischen Markt ist Dürkopp Adler der einzige Industrienähmaschinenhersteller, der eine eigene Verkaufs- und Servicestruktur unterhält. Direkte Betreuung von Schlüsselkunden und eine faire Zusammenarbeit mit Händlern vor Ort sorgt für eine starke Präsenz im Markt.

Aber natürlich bringt diese Serviceorientierung auch Herausforderungen für die Zukunft. Besonders in einer ausgeglichenen Altersstruktur der Mitarbeiter sieht Patrick Weissgerber, der Geschäftsführer der DAAI, seine vordringlichste Managementaufgabe für die nächsten Jahre. Mit der Vergrößerung des Vertriebsteams ist schon begonnen worden. Ziel ist neuen Mitarbeitern genügend Zeit zu geben sich auf die anspruchsvollen Aufgaben der Zukunft vorzubereiten.

Technisch wird man dem Trend zu einer Wiederbelebung der Automatisierung Rechnung tragen. Der globale Trend zu einer Produktion nahe den Verbraucherländern bringt den Wunsch nach hocheffizienten Produktionsmitteln. Dies gilt auch und im Besonderen für die Bekleidungsindustrie. Sie wird vielleicht nicht in die USA zurückkehren, aber die Länder in Zentralamerika sind durch ihre räumliche Nähe und die akzeptablen Lohnkosten bestens geeignet.

Mit ihrem personellen Engagement in Zentral- und Südamerika ist die DAAI auch dafür sehr gut aufgestellt. Dies sind die besten Voraussetzungen um dem Motto der Dürkopp Adler Gruppe „ We Care" gerecht zu werden. Die freundschaftlichen, langjährigen Kundenbeziehungen zeigen, dass die DAAI damit auf dem richtigen Weg ist.

Das faszinierende an der amerikanischen Bevölkerung ist, dass sie sich immer wieder selbst erfinden und durch schwierige Umstände mit Ideen und Tatkraft zu neuen Leistungen finden. Wir wünschen unserem ganzen Team in Atlanta, dass es dabei weiterhin mit dem Erfolg belohnt wird den es verdient!


Bilder

 
Kontakt

Haben Sie Fragen zu diesem Bereich? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Adobe Reader

getacro

Für das Ansehen von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos von der Adobe-Webseite herunterladen können.