Seite drucken
 

13.10.2017:

Dürkopp Adler verfolgt IP-Verletzungen auf der CISMA

Chinesischer Kopist muss Dürkopp Adler Marken abdecken

Dürkopp Adler AG hat auf der diesjährigen Messe CISMA, der wichtigsten internationalen Industrienähmaschinenmesse in Asien, seine IP-Rechte erneut gegen Verletzungen verteidigt. Der größte europäische Hersteller von Industrienähmaschinen kämpft bereits seit langem gegen die Verletzung seiner Schutzrechte in China. Dürkopp Adler AG hat sich in diesem Jahr gegen die unberechtigte Nutzung seiner Marken zur Wehr gesetzt. Ein chinesischer Aussteller aus der Provinz Jiangsu musste die Verletzung der Dürkopp Adler Marken durch das Abdecken der Marken Dürkopp Adler und M-TYPE an seinem Stand beenden.

Dürkopp Adler ist als ein Innovationsführer der Industrienähmaschinenbranche ein beliebtes Ziel weltweiter Kopisten. Der Schwerpunkt der IP-Verletzungen liegt dabei seit Jahren in China, wo in erheblichem Umfang Maschinen kopiert und IP-Rechte verletzt werden. Dürkopp Adler tritt der unberechtigten Nutzung seiner IP-Rechte entschieden entgegen und wird auch weiterhin Verletzungen entschlossen verfolgen.

 


Kontakt

Haben Sie Fragen zu diesem Bereich? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Adobe Reader

getacro

Für das Ansehen von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie sich kostenlos von der Adobe-Webseite herunterladen können.